Reiseangebote: alle Reiseangebote Kreta mit Frühstück Kreta mit Halbpension Kreta all inclusive
 Die Insel Kreta
 Kreta Startseite
 Reiseangebote
 Kreta im Blog
 Kreta Strände
 Iraklio
 Chania
 Rethymnon
 Agios Nikolaos
 Chersonissos
 Malia
 Ierapetra
 Knossos
 Sitia
 Paleochora
 Kissamos
 Lassithi Hochebene
 Matala
 Phaistos - Festos
 Gortys - Gortina
 Samaria Schlucht
 Santorin Ausflug
 Kreta Service
 Kretische Küche
 Wetter auf Kreta
 Kreta Reise Tipps
 Kreta Hotel Tipps
 Mietwagen Tipps
 Kreta Taxi Preise
 Sehenswertes
 Kreuzfahrtziel Kreta
 Singlereisen auf Kreta
 Kreta Bilder
 Kreta Blog Tipps
 Allgemein
 Strände Nordküste
 Strände Ostküste
 Strände Südküste
 Strände Westküste
 Ausflugsmöglichkeiten
 Hoteltipps
 Kreta Bilder
 Kreta Impressionen
 Kreta Tipps
 Nachdenkliches
 Orte auf Kreta
 Sehenswürdigkeiten
 Surftipp
 
 

Chania

Chania - Kretas zweitgrößte Stadt mit 53.000 Einwohnern - war bis 1971 noch Hauptstadt der Insel. Landseitig ist Chania noch weitgehend von seinen mittelalterlichen Mauern umgeben, der riesige alte Hafen direkt vor der Altstadt ist inzwischen versandet und kann nur noch von kleinen Booten angelaufen werden.


Im venezianischen Hafen von Chania

Fährhafen für Chania ist jetzt das etwa 6 km entfernte Souda, von wo aus eine Linienbusverbindung nach Chania besteht. Der Flughafen Chanias, auf dem auch deutsche Chartermaschinen landen, liegt etwa 14 km außerhalb auf der Halbinsel Akrotiri. Auch von hier gibt es Busverbindungen.

Die große Altstadt von Chania ist neben der von Rethimnon die schönste Kretas und weitgehend autofrei. In vielen der alten venezianischen Häuser und Palazzi sind heute Pensionen und Hotels in jeder Preislage angesiedelt.

Besonders sehenswert sind das Nautische Museum am Hafen (mit einer Ausstellung zur deutschen Invasion Kretas 1941), das Archäologische Museum in einer alten venezianischen Kirche, das kleine Volkskundliche Museum und die Synagoge Etz Hayyim. Einzigartig ist die Kirche Agios Nikolaos, die zwischenzeitlich auch einmal Moschee war. Sie besitzt außer einem Kirchturm auch ein Minarett.   Kreta - Nautisches Museum in Chania
Nautisches Museum in Chania

Außerhalb der Altstadt von Chania lohnt der kleine Stadtpark wegen seines besonders schönen Kaffeehauses und einem Sommerkino den Besuch.

Pferdekutschen im Hafen von Chania auf Kreta
Pferdekutschen im Hafen
  Den venezianischen Hafen von Chania säumen zahlreiche gemütliche Cafés und Restaurants.
Die Kellner sind hier auch weniger aufdringlich als im Hafen von Rethymnon. Am östlichen Ende  des Hafens warten Pferdekutschen auf zahlende Kunden für kurze Stadtrundfahrten.

In den Gassen der Altstadt von Chania haben sich zahlreiche durchaus auch niveauvolle Kunsthandwerksgeschäfte niedergelassen. Angeboten werden vor allem Schmuck und Kelims.

Die viel gepriesene Markthalle von Chania hingegen ist nicht unbedingt zu empfehlen. Verkauft werden da fast nur noch billige T-shirts und Souvenirs. Ähnliches könnte man fast auch über die Ledergasse mit ihren unzähligen Geschäften sagen. Wer aber auf der Suche nach einem Souvenir ist kann sich ruhig einmal umschauen.

Besonders schön ist die Lage Chanias im Winter, wenn zwischen November und März die über 2000 Meter hohen Weißen Berge direkt hinter der Stadt schneebedeckt sind.

Chania sollte man einen ganzen Urlaubstag widmen – oder noch besser auch mindestens einmal dort übernachten. Einen Parkplatz findet man am leichtesten beim westlichen Zugang zum Hafen.

 
Foto: Häuser vor schneebedeckten Bergen

Mehr Bilder von Chania

 

 © Kreta-Trip.De - 2009-2016 | Impressum | Home | Seitenanfang
 
 Chania Tipp
Nicht nur im Hafen finden sich in Chania beschauliche Tavernen. Bummeln sie durch die Gassen hinter dem Hafen durch die Altstadt.


In den Gassen der Altstadt von Chania.